Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste, liebe Freunde,

die Corona-Pandemie verdeutlichte uns schlagartig die Herausforderungen im digitalen Bereich. Nicht nur die Schule, auch die Jugendverbände brauchen dabei Unterstützung und Ressourcen. Denn wie wichtig das Engagement junger Menschen ist, zeigen der Kampf gegen den Klimawandel oder die Demonstrationen in Hongkong. Dass die junge Protestbewegung sich dazu digital vernetzt organisiert, ist ein eindrucksvolles Beispiel für digitale Mitbestimmung und Kommunikation.

Auch der im Frühjahr präsentierte 7. Kinder- und Jugendbericht Sachsen-Anhalts verweist auf die Notwendigkeit digitaler Angebote in Bildung, Freizeit und Partizipation. Wir starteten dazu ein erstes digitales Angebot mit dem vom Wirtschaftsministerium ausgezeichneten Online-Kurs für Schülerzeitungsmacher*innen, entwickelten auch viele andere Formate. Für die Zukunft haben wir noch spannende Pläne für die digitale Jugendarbeit in unserem Land.

Auch wenn es in diesem Jahr aufgrund einer so dynamischen Infektionsgeschehens und zum Wohle der Gesundheit aller keinen herkömmlichen Jugendpresseball geben kann, sind wir als Verband junger Medienmacher*innen bemüht, ein digitales Ersatzformat zu präsentieren. Am 12. Dezember wird um 15 Uhr ein Video auf YouTube als Alternative zur gewohnten Preisverleihung erscheinen und den jungen Reporter*innen den Respekt für ihre tolle Arbeit zollen.

Neben der Klärung der spannenden Fragen, wer die Goldenen Federn erhält, werden auch wichtige Politiker*innen einen Anteil an unserem Format haben.

Nähere Informationen werden demnächst über unsere Social-Media Kanäle über Facebook, Twitter und Instagram sowie aktualisiert auf den Webseiten von www.goldene-feder.de sowie www.jugendpresseball.de zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, kommen Sie gut und wohlbehalten ins neue Jahr und natürlich vor allem beste Gesundheit!

Herzlichst

Ihr Noah Biswanger
Vorstand und Koordinator Schülerzeitungskampagne